Einkauf reglementarische Leistungen


Sie möchten Ihre Vorsorgeleistungen durch einen freiwilligen Einkauf verbessern.

Nächste Schritte


Wenn Sie einen Einkauf vornehmen wollen, lassen Sie uns bitte folgende Unterlagen zukommen:

  • Vollständig ausgefülltes und unterzeichnetes Formular Freiwilliger Einkauf in die reglementarischen Leistungen
  • Kopie(n) der aktuellen Auszüge Ihrer Freizügigkeitskonten und -policen
  • Kopie(n) der aktuellen Auszüge Ihrer Konten zur Säule 3a
  • Kopie(n) von Vorbezügen und Rückzahlungen in der beruflichen Vorsorge
  • Wenn Sie geschieden sind oder Ihre Partnerschaft aufgelöst wurde: Kopie des Scheidungsurteils bzw. der Auflösungserklärung der eingetragenen Partnerschaft

Wichtige Informationen


  • Zur Erhöhung Ihres Altersguthabens oder zum Ausgleich des durch eine Scheidung abgeflossenen Vermögensteils können Sie Einzahlungen aus Eigenmitteln vornehmen. Der mögliche Umfang eines Einkaufs ist auf der zweiten Seite Ihres Persönlichen Ausweises aufgeführt.
  • Vor einem Einkauf müssen allfällige Vorbezüge für Wohneigentum zurückbezahlt worden sein.
  • Der Betrag eines Einkaufs ist steuerlich abzugsfähig. Allerdings dürfen Sie innerhalb der 3 darauffolgenden Jahre weder eine Kapitalauszahlung verlangen noch einen Vorbezug für Wohneigentum tätigen.
  • Zur Sicherheit sollten Sie die Abzugsfähigkeit Ihres Einkaufs vorab mit der zuständigen Steuerbehörde klären.
  • Das Einkaufspotenzial verringert sich um die angesparten Beiträge bis zum Zeitpunkt des Einkaufs.
  • Ein Einkauf ist ab dem ordentlichen Pensionierungsalter nicht mehr möglich.

Kontakt


Stiftung Auffangeinrichtung BVG
Berufliche Vorsorge
Postfach
8050 Zürich